Über mich

Rainer Dill

Rainer Dill

Viele kennen mich ja von meiner Arbeit als Pferde und Turnierfotograf.  Angefangen habe ich in den 70ern mich intensiver mit der Fotografie zu beschäftigen. Als Kind machte ich die ersten Versuche mit einer zweiäugigen Reflexkamera mit Lichtschacht und Rollfilmen (vom Papa ausgeliehen).  An dem Ding musste musste wirklich alles manuel von Blende über Zeit Schärfe u.s.w. eingestellt werden.

Danach hatte ich mir eine Pocket gekauft. Manche kennen sicher noch diese  Taschendinger in denen man eine Filmkassette eingelegt hat. Das Ding flog recht bald in die Tonne, die Ergebnisse waren einfach grottenschlecht. Der einzige Vorteil, langsam begann ich mich dafür zu interessieren wie man das besser machen könnte.

Da kam dann auch meine erste erste Spiegelreflexkamera, ca. 1978 von Foto Porst. Die Bezeichnung weiss ich leider nicht mehr, mit einem 50mm 1.4 Objektiv. Die hatte seinerzeit 500.– D Mark gekostet und das auch nur mit Beziehungen. Damals alles noch mit M42 Schraubgewinde, keine Isoerkennung, kein Autofocus aber immerhin schon mit Zeitautomatik.

Meine weitere Laufbahn zur Fotografie in Stichworten:

  • Zweitgehäuse Revueflex (Quelle), erste Tele- und Weitwinkelobjektive
  • eigene kleine Dunkelkammer für SW
  • per Zufall Kontakt zur Agentur PRO FOTO
  • Umstieg auf Minolta X700
  • Umstieg auf Canon (A1 / T90)
  • Wechsel der Agentur zum Foto-Team Rech und Ende
  • Einstieg als Teilhaber, von da an Foto-Team Rech-Ende-Dill
  • Umstieg von Canon auf Nikon F4 und mein erstes 70-200 2.8
  • Verlassen des Foto-Teams und Anmeldung einer eigenen Firma unter Fotoagentur Dill
  • 1997 Umstellung bei meinen Arbeitgeber, der Norisbank Nürnberg von Voll-auf Teilzeit
  • 2003 habe ich dann mein Arbeitsverhältniss gekündigt und seither konzentriere ich mich auf die Pferdefotografie.

Ein paar private Dinge:

  • geboren im Agust 1956
  • verheiratet mit Ruth (immer noch  meine erste Frau seit 27 Jahren)
  • drei mittlerweile recht erwachsene Kinder (jedenfalls glauben die das)
  • zwei Patenkinder
  • eine Patenschaft mit einem Dritte-Welt-Kind in Boliven

größte Leidenschaften: 

Reisen, gutes Essen und natürlich die Fotografie.

künftige Projekte:

Wer Lust hat kann mich im Frühjahr auf eine Fotoreise nach Bangkok begleiten. Nähere Infos dazu folgen.

3 Kommentare zu “Über mich

jetzt kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s